Coaching

An dem Abend, wo ich das endlich zumindest ansatzweise verstanden habe, saß ein famoser Coach namens Stefan  mit mir am Tisch.

Wie kam es dazu?
Ich war auf einer Schulung und der famose Coach war einer der zwei Trainer. Wir sprachen über eine unangenehme Situation (ein grosses Event, auf dem ich meine Leistung präsentieren sollte/musste/durfte) und ich sollte die Situation beschreiben. Es war ein krasses Erlebnis, wie ich mich vor den anderen selber dabei schlecht geredet habe. Immer tiefer rein, immer heftiger, immer böser. Dank des Coaches habe ich genau das aber zum ersten Mal wahrgenommen!! Wie ich mich selber darauf fokussiere, was ich alles NICHT schaffe. Wie ich meine Erfolge ausblende und nur Grenzen, Hindernisse und Unerledigtes sehe. Grob.

In einem Anfall …
Spontan fragte ich den famosen Coach beim Abendessen, ob er mich auch privat coachen würde. Um genau diese Angst vor dem von mir tagsüber im Seminar beschriebenen Termin zu verlieren. Mir klar, dass ich es tun muss, damit sich etwas ändert. Und ich habe es getan! Zwei Sessions. Es war geil und jeden Cent wert.

Neues Muster: die Hilfe war notwendig und perfekt! Ich habe selber erkannt, was ich brauche. Und ich habe es mir geholt. Egal was andere gesagt haben. Ich habe in mich investiert, und zwar Geld und Zeit. Ich bin es mir wert! Klingt irgendwie eigenartig, gell? Aber es ist genauso! In meiner Situation war das für mich eine grossartige Erkenntnis, das musste ich mir selber erst klar machen.

Der famose Coach -> www.stefan-kloppe.de

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s