Einblick in mein Bullet Journal 2016

Ich nutze das Bullet Journal fast ausschließlich als Future Log kombiniert mit einem Monthly Log. Das bedeutet für mich, ich visualisiere meine Ziele für das Jahr und tracke monatlich den Weg dahin. Bei diesem Post gebe ich euch einen Einblick in mein rein privates Bullet Journal, für das Berufliche führe ich eines extra.

Angefangen hat das alles mit der Frage nach meinen Zielen. Was will ich?

img_2966

Das Level 10 Prinzip (Erklärung bei Boho Berry, Artikel in englisch) hat mir für den Einstieg sehr geholfen. Für dieses Jahr habe ich das schon wieder etwas abgewandelt und nutze das Grund-Prinzip der Erfüllungskreise weiter – mit weiteren Zielen. Ich muss ehrlich sagen, ich hatte einfach keine Lust, in zig Erfüllungskreise genau die passenden 9 Kreise rein zu malen :). Hatte daher schon mal darüber nachgedacht, ob es nicht einfacher ist, Aufkleber dafür zu erstellen, die man dann einfach reinkleben kann.

img_2967

Zum Level 10 habe ich noch Kollektionen erstellt. Einfach eine Doppelseite mit einer Frage drin, zu der ich dann immer wenn ich gerade darüber nachdenke, etwas schreiben kann. Hat mir sehr geholfen und auch das führe ich in 2017 weiter fort.

Noch kurz nach dem Jahresende habe ich noch eine „Unterwegs“ Roadmap ausprobiert sowie  ein Erinnerungsglas. Gefällt mir auch beides so gut, dass ich es für 2017 wieder vorbereitet habe. Hier die wenig spektakuläre Roadmap, die ich mal an dem Thema „Unterwegs“ ausprobiert habe, kann man für das ganze Jahr machen, für tolle Erinnerungen oder was auch immer. Passt bei mir, denn mein digitaler Kalender verwirft irgendwann die alten Daten. Ich kann also nur 1-2 Jahre zurück (und brauche auch nicht mehr). So habe ich eine schöne Übersicht für das Jahr in meinem Bullet Journal, sehr reduziert.

img_2970

 

Und, hey, keiner ist perfekt 😀 Das war meine Reminder-Skizze für mehr Yoga und Headspace.

img_2968

Denn ich habe auch die Sketchnotes auf diesem Weg für mich entdeckt. Zeichnen statt schreiben. Diese Skizze bringt mich durch ihre unperfekte Art immer wieder zum schmunzeln, wenn ich drüberblättere.

Advertisements

1 Kommentar zu „Einblick in mein Bullet Journal 2016“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s